MBTI - Myers Briggs Typenindikator und unser Test

Test starten

Statistik

(5)

12.382 Aufrufe
Ø Dauer: 8 Minuten


MBTI - Myers Briggs Typenindikator und unser Test

Wir liefern Informationen über Myers Briggs Typenindikator, die Entstehung und die MBTI Typen. Unser eigener Psychotest beruht auf dem gleichen System mit 16 Temperamenttypen nach Jung. Probieren Sie als Alternative zum kostenpflichtigen MBTI unseren kostenfreien Test einfach aus. Am Ende erhalten Sie eine detaillierte Auswertung zu Ihrem Temperament.

Was ist der MBTI?

Der MBTI (Abkürzung für Myers Briggs Typenindikator) ist ein Instrument, welches die nach Carl Gustav Jung entwickelten psychologischen Typen durch ein Testverfahren ermitteln soll. In der betrieblichen Personalentwicklung wird der MBTI gerne eingesetzt, von der wissenschaftlichen Seite her wird der Indikator abgelehnt, da die Gütekriterien für Testverfahren nicht annähernd erfüllt werden.

Entstehung des MBTI von Katherine Cook Briggs und Isabel Myers

Die moderne Temperamentenlehre entstammt der Arbeit vom Psychologen Carl Gustav Jung. Katherine Cook Briggs und ihre Tochter Isabel Myers griffen das Modell von Jungs Typenlehre auf. Sie fingen an die Persönlichkeitseinschätzung nach den Jungschen Modell kommerziell anzubieten und brachten den MBTI Temperament Test heraus. Später wurde der MBTI durch Keirsey weiterentwickelte und kostenfrei veröffentlicht. Dieser Test, mit dem jeder das eigene Temperament bestimmen kann, dient heute als Instrument für viele Coaching- und Personalgespräche. Eigenschaften, die durch den Test bestimmt werden sollen, sind beispielsweise die Motivation, Antrieb, Aufmerksamkeit, Entscheidungskraft, und Lebensstil.

MBTI Typen / nach den Bezeichnungen von Keirsey

Im MBTI werden insgesamt 16 Temepramenttypen unterschieden. Keirsey teilte diese in vier Klasse auf, welche sich mit den vier antiken Temperamenten überdecken. Dabei stehen die Buchstaben für I - Introversion vs. E - Extraversion, N - Intuition vs. S - Sensorik, F - Fühlen (Feeling) vs. T - Denken, J - Urteilen vs. P - Wahrnehmen. Diese acht Buchstaben jeweils vier mal kombiniert ergeben die folgenden Temperamenttypen:

SJ Bürger bzw. Traditionalisten (Direktor ESTJ, Gastgeber ESFJ, Inspektor ISTJ, Beschützer ISFJ)

SP Jäger bzw. Aktionisten (Organisator ESTP, Unterhalter ESFP, Handwerker ISTP, Genießer ISFP)

NT Rationalist (Erfinder ENTP, Kommandeur ENTJ, Denker INTP, Wissenschaftler INTJ)

NF Idealist ( Träumer INFP, Komiker ENFP,  Berater INFJ,  Lehrer ENFJ)

Klicken Sie auf einen der Temperamente, um nähere Informationen über die 16 Temepramenttypen zu erhalten.

Kommentare (1)


OLME
28.11.2016 - 21:06
Oliver Mertens

Antworten
0 0

Kontakt | Impressum | © 2016 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung